FRITZ ECKENGA

Fritz Eckenga hat sich nach Schul- und Berufsausbildung (Realschule, kaufm. Lehre), nach Zivildienst und kurzer Berufstätigkeit im erlernten Beruf, auf dem 2. Bildungsweg nachträglich hochschulreif gemacht. Nach sehr rechtzeitig abgebrochenem Studium der Publizistik begann er als Gründungsmitglied des „Rocktheater Nachtschicht“ damit, jede auch nur entfernt nach Bühne aussehende Holzkiste zu betreten und darauf einem zunächst sehr übersichtlichen Publikum Sketche, Theater, Kabarett und Musik vorzuführen. Ab Anfang der 1980erJahre entwickelte sich die Gruppe Nachtschicht (später N8chtschicht) schnell vom lokalen Geheimtipp zum regional erfolgreichen Tourneetheater. Fritz Eckenga übernahm immer mehr die Textarbeit und wurde Hauptautor der Gruppe. Mitte der 1980er Jahre wechselte das Ensemble ins Profi-Fach, tourte bundesweit, produzierte zahlreiche LPs, CDs, Radio- und Fernsehsendungen. Seit 2005 ruht der Tourneebetrieb.

Parallel zur Ensemble-Arbeit begann Fritz Eckenga Mitte der 1990er Jahre mit Solo-Projekten. Neben regelmäßiger Autorentätigkeit für Zeitungen, Satiremagazine, Hörfunk- und Fernsehsender schreibt und spielt er Bühnen-Programme und etablierte seine regelmäßige Veranstaltung „Mitteilungen für interessierte Dorfbewohner“ in Dortmund, zu der er literarisch und musikalisch tätige Gäste begrüßt. Mit seinen Solo-Programmen tourt er bundesweit.

Seit Mitte der 1990er Jahre veröffentlicht Fritz Eckenga Bücher, Solo-CDs, Hörbücher. Seine Werke erscheinen in der Edition Tiamat (Berlin), im Verlag Antje Kunstmann (München) und bei P. Reclam (Stuttgart).

 

 

  

 

FRITZ ECKENGA

Fritz Eckenga hat sich nach Schul- und Berufsausbildung (Realschule, kaufm. Lehre), nach Zivildienst und kurzer Berufstätigkeit im erlernten Beruf, auf dem 2. Bildungsweg nachträglich hochschulreif gemacht. Nach sehr rechtzeitig abgebrochenem Studium der Publizistik begann er als Gründungsmitglied des „Rocktheater Nachtschicht“ damit, jede auch nur entfernt nach Bühne aussehende Holzkiste zu betreten und darauf einem zunächst sehr übersichtlichen Publikum Sketche, Theater, Kabarett und Musik vorzuführen. Ab Anfang der 1980erJahre entwickelte sich die Gruppe Nachtschicht (später N8chtschicht) schnell vom lokalen Geheimtipp zum regional erfolgreichen Tourneetheater. Fritz Eckenga übernahm immer mehr die Textarbeit und wurde Hauptautor der Gruppe. Mitte der 1980er Jahre wechselte das Ensemble ins Profi-Fach, tourte bundesweit, produzierte zahlreiche LPs, CDs, Radio- und Fernsehsendungen. Seit 2005 ruht der Tourneebetrieb.

Parallel zur Ensemble-Arbeit begann Fritz Eckenga Mitte der 1990er Jahre mit Solo-Projekten. Neben regelmäßiger Autorentätigkeit für Zeitungen, Satiremagazine, Hörfunk- und Fernsehsender schreibt und spielt er Bühnen-Programme und etablierte seine regelmäßige Veranstaltung „Mitteilungen für interessierte Dorfbewohner“ in Dortmund, zu der er literarisch und musikalisch tätige Gäste begrüßt. Mit seinen Solo-Programmen tourt er bundesweit.

Seit Mitte der 1990er Jahre veröffentlicht Fritz Eckenga Bücher, Solo-CDs, Hörbücher. Seine Werke erscheinen in der Edition Tiamat (Berlin), im Verlag Antje Kunstmann (München) und bei P. Reclam (Stuttgart).